Zwei für eins:

die Eineinhalb-beckenspüle

 

Hinter dem sperrigen Wort „Eineinhalbbeckenspüle“ versteckt sich ein sehr beliebtes Spülenmodell mit einem Hauptbecken und einem kleinen Zusatzbecken. Macht insgesamt 1,5 Becken – und im Alltag oft einen enormen Unterschied. Denn das kleine Becken ist ein multifunktionaler Allrounder.

Wir machen lieber halbe Becken als halbe Sachen


Das halbe Becken ist auf ganzer Linie hilfreich. Es ist längst nicht mehr nur für den Abwasch und das Klarwasser geeignet, sondern wird mit passgenauem Zubehör wie etwa Abtropfschalen, Restebehältern oder einem Dampfgar-Einsatz, zur cleveren Unterstützung bei allen Arbeitsgängen rund um das Spülenzentrum.

Ob man nun eine Eineinhalbspüle mit Abtropffläche bevorzugt oder lieber auf eine Ablage verzichtet, hängt vom Platzangebot und den individuellen Koch- und Nutzungsgewohnheiten ab. In jedem Fall macht so eine Spüle mit 1,5 Becken vieles einfacher – nur an dem komplizierten Namen arbeiten wir noch.

Top